Travel Jam

Ab ans Kap

Nach 1997 und 2010 geht es endlich wieder mal nach Südafrika. Lieblingsstadt: Kapstadt und die Garten Route sind unser Ziel. Gebloggt über die einzelnen Tage hatte ich bereits, hier ist nun der gesamte Reisebericht.Wir lassen die ganze Reise entspannt angehen, denn unser Fokus liegt auf Erholung, schönen Wanderungen an klarer Luft, langen Strandspaziergängen an den traumhaften Stränden des Indischen Ozeans, Weinverkostungen und leckerem Essen.

*Die Blogs zu den jeweiligen Etappen findet ihr hinter den jeweiligen Links – mit mehr Text und viel mehr Bildern 🙂


Wenn auswandern, dann hierhin!

Unsere ersten Tage verbringen wir in Kapstadt. Es gibt so viele schöne Ausflugsziele in Kapstadt – allen voran natürlich den Ausflug auf den Tafelberg. Wir haben Glück mit dem Wetter und mit der Queue, fahren mit der Gondel auf das Plateau und genießen die wolkenlose Aussicht. An den rückseitigen Hängen des Tafelbergs liegt der Kirstenbosch Nationalpark – hier besuchen wir eines der tollen Sommerkonzerte.

Im Stadtkern schlendern wir über den Green Market Square hoch zum Bo-Kaap mit seinen bunten Häusern. Natürlich zieht es uns auch zur Victoria und Alfred Waterfront.

An den anderen Tagen fahren wir über die atemberaubende Küstenstraße, den Chapmans Peakdrive, und faulenzen an den schönsten Stränden der Kapregion: Llandudno, Noordhoek, Muizenberg, Boulders Beach & Bloubergstrand und besuchen das Kap der guten Hoffnung.

Erste Etappen auf der Garden Route

Nach den ersten 5 Tagen unseres Urlaubs ging es dann auf der Walroute über Bettys Bay und Hermanus auf die Gartenroute. In Stillbaai haben wir einen Tag Strandurlaub eingeplant, bevor es dann weiter geht auf Safari im Botlierskop Game Reserve.

Wildernes & Plettenberg Bay Game Reserve

Ich bin verliebt in diesen Strand. 17km langer und breiter Sandstrand, der zum Spazierengehen einläd. Ein Traum! Wir entspannen an den Sonnentagen und an den regnerischen fahren wir etwas in der Gegend herum und besuchen den ein oder anderen Safaripark.

Die folgende Etappe ist das recht „rustikale“ Plettenberg Bay Game Reserve – man darf keinen Luxus erwarten, aber charmant ist es trotzdem – und auch die Safari entäuscht nicht.

Ja, und wie das halt so ist – im Urlaub

Irgendwann denkt man bereits schon wieder an die Heimreise. Zwei Etappen liegen noch vor uns. Der Tsitsikamma Nationalpark, den ich endlich mal im Sonnenschein erleben darf und wir somit fantastische Sachen unternehmen können!

Den Abschluss unserer Südafrikareise bietet der Aufenthalt in der Weinregion.
Südafrika wir kommen wieder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s