Travel Jam

Mirabelle küsst Apfel

Eine Freundin hat mich mit einem RIESEN Eimer Mirabellen versorgt und bei unserem Apfelbaum biegen sich die Äste mittlerweile und hängen voll saftiger, roter Äpfel. Das schreit nach Kompott & Marmeladenproduktion!

Waschen, schnippeln, entkernen sind wohl immer die lästigsten Arbeiten am Einmachen. Wenn es aber dann im Topf anfängt zu blubbern und süsslich duftet, dann ist die Welt wieder in Ordnung!

Zum Einkochen nehme ich meistens einen veganen Gelierzucker oder Rohrzucker in der Mischung 3:1 – dann sind die Marmeladen und Kompotts nicht ganz so süss, aber leider auch nicht so lange haltbar.

Verschenken oder schnell verzehren ist dann angesagt! Und das machen wir beides sehr gerne 🙂

Im Moment experimentiere ich viel mit Kräutern in Marmeladen, so auch in dieser. Es gibt sie in den Varianten:

  • Mirabelle-Lavendel (sehr lecker)
  • Mirabelle-Apfel-Rosmarin (kommt zu Käse gut oder auf einen Flammkuchen mit Apfel und Ziegenkäse)

Und das Kompott habe ich mit Mirabellen, Äpfeln, Piment (2 Stück), Kardamom (4 Stück)  und Nelken (3 Stück) eingekocht. Das ist auch ein Träumchen!

Werbeanzeigen