Travel Jam

Pflaumenschmaus

Wenn ich an Kiloware oder so hübschen kleinen Kisten mit Obst im Supermarkt vorbeilaufe, kann ich einfach nicht mehr widerstehen.

Meine neue Küche macht das mit mir – sie dringt in mein Unterbewußtsein und ruft „koche, backe, mach mit dreckig!“ 🙂 So auch geschehen bei dieser Kiste regionaler Pflaumen. Ich musste eh noch die restlichen Holunderbeeren vom Strauch holen und verarbeiten, aber für ein Glas Marmelade hätte das nicht mehr gereicht.

Tja, dann mische ich halt!

Und so kam es zur Fusion von 1.2 Kilo Pflaumen, 300 g Holunderbeeren, ein paar Stengelchen Lavendel, frischer Vanille und einer halben gehobelten Tonkabohne.
Alle diese Leckereien trafen sich im Topf mit 500 g veganem Gelierzucker und köchelten kuschelnd 60 Minuten vor sich hin. Noch einmal kurz aufkochen und dann in die glücklichen Gläschen abfüllen und auf’s Frühstück freuen.

Schön dickflüssig, nicht zu süß, der Lavendelduft kitzelt einem im Näschen und die Tonkabohne beschert einen rustikalen Abgang 🙂

Werbeanzeigen