Travel Jam

Gemüsetarte

Gefunden in einer Gartenbroschüre am Flughafen und allein schon wegen der Optik für gut befunden. Klang erstmal etwas aufwendig, mit dem ganzen Spargeschäle, aber wenn man die richtigen Zutaten und Werkzeuge hat, ganz einfach zu machen.

Es gibt diese langen Auberginen, die thailändischen, die eignen sich hervorragend. Bei den Karotten und Zucchinis drauf achten, dass das Gemüse ähnlich dick ist, wie die Aubergine.

Teigzutaten für eine Tarteform:

150 g kalte Butter
250 g Mehl
1 Prise Salz

Für die Füllung:

2 Eier
200 g Frischkäse
40 g Parmesan
Salz, Pfeffer

Und das Gemüse:

3 lange Auberginen
3-4 Karotten
3 Zucchini
2 EL Olivenöl
Salz

Die Teigzutaten verkneten, in Folie wickeln und eine Stunde kalt stellen.
Die Eier, Frischkäse und Parmesan vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Mit einem Sparschäler das Gemüse in lange Streifen schneiden.

Den Teig ausrollen, in die Tarteform geben und den Rand an den Seiten hochziehen.
Die Füllung auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.

Laut Rezept beginnt man von außen mit dem Legen. Ich habe von innen angefangen und bin der Meinung, dass dies leichter ist. Immer schön abwechselnd das Gemüse rollen und vorsichtig in die Käsemasse drücken. Sollte am Ende noch Gemüse übrig sein, passt das bestimmt noch irgendwo dazwischen oder aber man hat noch Schafs- bzw. Ziegenkäse da und rollt das Gemüse einfach darum.

Somit hat man direkt noch eine Vorspeise 🙂

Die Tarte mit Olivenöl bestreichen und etwas salzen.

Bei 180°C Ober- und Unterhitze für 40-45 Minuten backen.
Und sie schmeckt so, wie sie aussieht 🙂

Werbeanzeigen