Travel Jam

Gartenhaus

Hinterlasse einen Kommentar

Das Parallelprojekt – ein Haus am Haus 🙂
Um den Gartenmöbeln und empfindlichen Topfplanzen ein geschützes zu Hause zu geben und auch um ein paar Gerätschaften unter zu bekommen, bauen wir noch ein Gartenhaus. Hätte ja nicht gedacht, dass die Dinger so teuer sind, aber wir haben Glück und können eines für einen „okay-Preis“ ersteigern. Naturbelassen und RIESIG: 2,74 x 2,74

Schon der Anruf der Spedition bereitet uns etwas kopfzerbrechen 🙂 denn die kündigen sich mit einem 40-Tonner an. Der passt nie und nimmer bei uns die Sackgasse. Die einzige Alternative und dank des heißen Sommers ist die Anlieferung über den Feldweg (haben wir ein Glück! Das macht die Spedition mit und somit steht die Hütte auch direkt dort, wo sie am Ende hin muss).

Das gleiche machen wir auch mit dem Schotter, Kies und Platten für die Unterkonstruktion. Alles gleich an Ort und Stelle ablagern.

Ein Fundament muss her

Dann geht es ans Ausgraben eines Lochs für das Fundament. Ist, als würde man mit dem Spaten direkt auf Beton scharren. Der Boden muss erstmal gewässert werden, damit da überhaupt was vorwärts geht. Ein paar Äste müssen auch entfernt werden, damit das Haus zur Hecke hin genug Luft zum Atmen hat.

Und dann geht es los, als das Loch endlich tief genug ist, erst die Randsteine schön ins Wasser setzten und dann mit Schotter auffüllen.

Das Haus wird gebaut

Das Fundament ist fertig und die Platten liegen. Jetzt geht es an die Bretter. Viele unterschiedlich lange Bretter, die zusammengeschraubt und verbaut werden wollen. Rundherum und hoch hinaus…

Das Dach ist drauf und gedeckt, der Grundierungsanstrich ist auch bereits passiert und am Wochenende geht es ans Streichen.

Lilablassblau oder doch lieber Grün?

Ich seile mich in der Zwischenzeit mal ab und kümmere mich um die schwierige Aufgabe der Farbwahl 😉
Am Ende haben wir uns für gedeckte Farben in Grün & Grau entschieden. Mal sehen, wie es aussieht. Das Wetter ist auch wieder auf unserer Seite. Strahlend blauer Himmel und klein Lüftchen weht. Es kann losgehen!

Schon nach dem Besprühen der ersten Seite sieht man schon, dass das Ergebnis ganz famos wird. Das Grün ist super und wir freuen uns schon total auf die kleinen aber feinen grauen Akzente.

Das Endergebnis kann sich sehen lassen. Ein tolles, großes Haus mit schön viel Platz innen und einem knuffigen Äusseren. Ich find’s total klasse!

Autor: Travel Jam

Hallo, ich bin Travel Jam und ich liebe Reisen und Süßes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s