Travel Jam

Grie Soß

Es ist wieder soweit! Ostern steht vor der Tür und DAS hessische Gericht schlechthin will zubereitet werden. Die Grüne Soße oder wie sie hierzulande heißt: Grie Soß In die Frankfurter Grüne Soße gehören traditionell sieben Kräuter: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch. Und erst nach Ostern besteht das Kräuterpaket auch aus mehr als nur Petersilie und Schnittlauch.

Es streiten sich die Geister, wie die Kräuter am besten zubereitet werden – es gibt das „gehackt-Lager“ und das „gewolfte-Lager“. Ich gehöre zum Team Fleischwolf – eigentlich lustig als Vegetarier, aber für irgendwas muss das Ding ja schließlich auch bei mir im Haushalt gut sein.

Ich drehe als die Kräuter, eine Zwiebel und 2-3 Gewürzgurken durch den Grie-Soßenwolf. In meiner persönlichen Wahrnehmung kommen durch das quetschen der Kräuter die ätherischen Öle besser zum Vorschein.

Die Flüssigkeit gieße ich ab – die wird direkt so frisch und pur getrunken.

Dann kommt in den Kräuter-Zwiebel-Gurkenmix noch ein Becher Schmand und ein Becher griechischer Joghurt, sowie ein Kleks Senf.

Abgeschmeckt wird noch mit Pfeffer, Salz und wer mag, haucht noch ein Spritzer Zitrone hinzu. Voilà – fertig ist die hessische Delikatesse 🙂 en Guude!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s